Das richtige Räucherholz

Keine Kommentare

Für den rauchigen Geschmack beim Grillen sorgt gutes Räucherholz, Chunks oder Räuchermehl. Doch welches Holz gibt welchen Geschmack ab und passt zu welchem Gericht? Eine kleine Abhilfe möchte ich euch hier mit machen.

ROOKMOT_002_fklxpvH

 

Räuchermehl sind feine Sägespäne, die meist in Verbindung mit einem Kaltrauchgenerator oder Sparbrand verwendet werden. Es wird daher zum Kalträuchern verwendet (und ist nicht so gut zum Warmräuchern geeignet), wobei die Temperatur von 25 Grad überschritten werden darf

 

ROOKCHIPS_002

 

Räucherspäne sind ca. 2 cm große Holzschnitzel, die zum Warmräuchern verwendet werden können. Die Schnitzel werden direkt auf die Holzkohle oder in die Räucherbox für den Gasgrill gegeben. Ich bevorzuge hier die Produkte von der Firma Axtschlag

 

ROOKHOUT_002

 

Das Räucherholz, auch Chunks genannt, besteht aus richtigen Holzstücken, die zum Warmräuchern verwendet werden. Diese Holzstücke werden direkt auf die Holzkohle gelegt.

 

Holzsorten und Geschmäcker:

EICHE
Räucherspäne aus Eiche ist die vielseitigste Räucherspäne und mit den meisten Fleischsorten anzuwenden. Eiche gibt ein mildes Raucharoma ohne Nachgeschmack ab und erzielt bei den geräucherten Produkten eine schöne Räucherfarbe. Gut geeignet zum Räuchern von dunklen Fleischsorten, Fisch und Wild.

BUCHE
Der milde Geschmack vom Buche-Räuchermehl eignet sich für Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüsse und Käse. Buche ist ein geschmacksneutrales Räuchermehl und lässt sich daher zum Räuchern jeder Art von Lebensmitteln gut verwenden.

BIRKE

ein edles, aber lange Zeit unbeachtetes Räucherholz – erzeugt einen mild, süßlichen Rauchgeschmack

ERLE
Die Erle hat ein sehr mildes Aroma mit einem Hauch von Süße. Sie ist besonders gut geeignet zum Räuchern von Meeresfrüchten, Schweinefleisch und Geflügel. Traditionellerweise wird diese Holzsorte für das Räuchern von Lachs verwendet.

HICKORY

Der Klassiker des amerikanischen Barbecues. Erzeugt einen starken würzigen Geschmack. Vorsichtig einsetzen

WALNUSS

Wallnussholz erzeugt einen pfeffrigen und nussigen Rauchgeschmack, besonders gut geeignet für dunkles Fleisch

PFLAUME

das Kräftigste unter den Fruchhölzern – erzeugt einen starken und fruchtigen Rauchgeschmack

APFEL
Die süßlich fruchtige Rauchnote von Apfelholz geht eine perfekte Verbindung mit Rindfleisch und Geflügel (die Hähnchenhaut wird schön goldbraun) ein oder lässt sich beim Räuchern von Spare Ribs gut verwenden.

KIRSCHE
Das süße, fruchtige Raucharoma von Kirsche ist für Geflügel gut geeignet (die Hähnchenhaut wird schön goldbraun). Der Rauch hinterlässt eine schön rosige Farbe bei hellen Fleischsorten.  Kirschholz kann gut zum Räuchern von Huhn, Schweinefleisch, Schinken und Rindfleisch und Spare Ribs verwendet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s